Wanderpokal 2009

Wanderpokalschießen am 3. und 4. Oktober 2009

 

Der Schützenverein „Roland 1927 e.V." veranstaltete auch in diesem Jahr wieder sein traditionelles Wanderpokalschießen. Eingeladen ins Schützenhaus waren wieder alle Eisenbacher Ortsvereine, Clubs und Kirmesjahrgänge. Geschossen wurde auf der neuen elektronischen Anlage mit dem Kleinkalibergewehr auf 50m Entfernung. Angemeldet waren 16 Herren- bzw. gemischte Mannschaften und 4 Damenmannschaften. Aktive Schützen waren von der Teilnahme ausgeschlossen.

Bereits am Samstag Nachmittag waren einige Mannschaften mit dem Schießen fertig und die ersten Ergebnisse konnten veröffentlicht werden. Am frühen Sonntag Nachmittag wurde der Wettkampf im Beisein von zahlreichen Zuschauern, die ihrer Mannschaft kräftig die Daumen drückten, fortgesetzt. Ständig wurde, sobald eine Mannschaft vollständig geschossen hatte, die Wertungstafel von der Schießleitung aktualisiert und die noch nicht angetretenen Schützen rechneten sich aus, wie viele Ringe sie schießen müssten, um ihre Mannschaft ein paar Plätze nach vorne oder gar zum Sieg zu führen. Bis zum Ende war es spannend, da nur wenige Ringe die Mannschaften vom Sieg trennten. So konnte der letzte Schütze kurz vor 18 Uhr mit einem hervorragenden Ergebnis eine Mannschaft auf den 1. Platz katapultieren.
Bei den 16 gemeldeten Herren- bzw. gemischten Mannschaften belegte der Förderverein Eisenbacher Pfadfinder mit den Schützen Axel Kaiser (48 Ringe), Klaus Reichwein (47), Angelika Trabona (43), Heidi Bebendorf (41) und Patrick Baumann (39) den 1. Platz mit 218 Ringen. Mit nur 5 Ringen Abstand belegte der Stammtisch „Landeier" den 2. Platz, es folgte auf Platz 3 der Tischtennisclub Eisenbach mit 205 Ringen.
In der Klasse der Damenmannschaften waren in diesem Jahr vier Mannschaften gemeldet. Die Sieger waren die Damen der Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) mit 182 Ringen. Die Schützinnen der Siegermannschaft waren Tine Anis-Zöller (41 Ringe), Annette Zöller (40), Nina Falkenbach (37), Dagmar Schloß (33) und Simone Löw (31). Mit 179 Ringen belegten die weiblichen Motorradfreunde den 2. Platz vor den Turnerfrauen, die mit 164 Ringen auch noch auf das Podium kamen.
Spannend wurde es auch in der Wertung der Einzelschützen. Dennis Schurik und Axel Kaiser schossen beide 48 Ringe. Beim abschließenden Stechen hatte Axel Kaiser das bessere Nervenkostüm und konnte das Duell mit 46 zu 45 Ringen für sich entscheiden. Die beste Einzelschützin bei den Damen war mit nur einem Ring Abstand zur Nächstplazierten Heidi Sommer mit 47 Ringen.

Nach der EDV-gestützten Auswertung überreichte der Schießleiter Ulrich Pittner den Siegermannschaften Pokale und den besten Einzelschützen Erinnerungstrophäen. Er bedankte sich herzlich für die rege Teilnahme an dieser Veranstaltung und zeichnete zum Abschluss jede Mannschaft noch mit einer Urkunde aus.

Bis in den späten Sonntag Abend feierten sowohl die Sieger als auch die etwas abgeschlagenen Mannschaften im Vereinsheim der Eisenbacher Schützen den Ausklang des diesjährigen Wanderpokalschießens. An dieser Stelle möchte sich der Vorstand des Schützenvereins „Roland 1927 e.V." recht herzlich bei allen Teilnehmern, Freunden und Besuchern für das Mitwirken zu der gelungenen Veranstaltung bedanken. Dank auch an alle Helfer des Schützenvereins, die für einen reibungslosen und sicheren Schießbetrieb, sowie für das leibliche Wohl gesorgt haben.

1. Platz Damenmannschaften:
Vereinigung von Läufern und Gehern (VLG) Eisenbach

 

1. Platz Herren-, gemischte Mannschaften:
Förderverein Pfadfinder Eisenbach