Unsere Schießanlagen

 

In unserer Luftdruckhalle werden auf 6 Seilzuganlagen die Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole im Kaliber 4,5mm geschossen. Die Scheibendistanz beträgt 10m.

lg

Die Luftpistole wird stehend freihändig in den Programmen 20 Schuß in 40 Minuten bei den Schülern, 40 Schuß in 75 Minuten oder für die männlichen Schützen ab der Landesmeisterschaft 60 Schuß in 105 Minuten geschossen. Dabei versucht der Sportler so oft wie möglich die 10 mit einem Durchmesser von 11,5mm zu treffen.

Eine 10 bei den Luftgewehrschützen hat einen Durchmesser 0,5mm. Zusätzlich können die Gewehrschüler und Jugendlichen den Wettbewerb Dreistellungskampf 30 bzw. 60 Schuß in den Anschlägen liegend, stehend und kniend bestreiten.

Ab der Seniorenklasse wird ein Auflageschießen angeboten.

 

 

Auf unseren 5 x 25m Ständen werden die Disziplinen Sportpistole und Großkaliber geschossen.

spopi

Für die Sportpistole verwenden die Sportschützen Randfeuerpatronen im Kaliber 5,6mm. Der Wettkampf besteht aus einem Präzisions- und einem Duellschießen. Im ersten Teil, der Präzision, werden 6x5 Schuß in je 5 Minuten geschossen. Ringbreite der 10 = 50mm.

Bei einem 10er Durchmesser von 100mm absolviert der Pistolenschütze dann die Duell Disziplin. Dafür stehen ihm wiederum 6 Serien zu je 5 Schuß zur Verfügung. Die Scheibe bleibt dabei für jeden Schuß nur 3 Sekunden sichtbar und dreht sich dann für 7 Sekunden automatisch vom Schützen ab.

 

Beim Großkaliber sind Pistolen und Revolver in verschiedenen Wertungsklassen zugelassen. Es wird stehend freihändig geschossen, wobei die Waffe mit 2 Händen festgehalten werden darf.

 

 

Stolz ist der Verein auf seine vollelektronische 50m Kleinkaliber-Anlage.

kk

Auf 4 Ständen werden die Disziplinen Dreistellungskampf und Liegendkampf, ab der Seniorenklasse auch das Auflageschießen ausgeübt. Der Durchmesser einer 10 beträgt hierbei 10,4mm.

60 Schuß werden im Dreistellungskampf geschossen, wobei der Gewehrschütze jeweils 1/3 in den Anschlagsarten liegend, stehend und kniend absolviert. Zeit hat man dafür auf Scheibenanlagen 150 Minuten, auf elektronischen Anlagen verkürzt sich der Wettkampf auf 135 Minuten.

In nur 90 bzw. 75 Minuten werden die 60 Schuß Liegendwettkampf geschossen.

Im liegenden und knienden Anschlag ist die Zuhilfenahme eines Gewehrriemens gestattet, im kniend Anschlag darf außerdem eine Kniendrolle unter den Spann des Fußes gelegt werden.

 

Dies ist nur eine kleine Darstellung unserer Schießanlage und der Wettbewerbe die in unserem Verein geschossen werden. Weitere Informationen über die einzelnen umfangreichen Disziplinen im Schützensport findet Ihr z.B. unter:

 

DSB logo klein  Deutscher Schützenbund e.V.

 

oder bei unseren Trainings- und Wettkampftagen im Vereinsheim.