Erfolgreiche Eisenbacher Sportschützen bei der Landesmeisterschaft 2016

Vom 04. bis 19.06.2016 fanden die Landesmeisterschaften 2016 in Frankfurt-Schwanheim im Sportschießen statt. Für diese 3 Wochenenden hatten sich insgesamt 10 Schützen des Eisenbacher Schützenvereins mit 14 Startplätzen in 7 Disziplinen qualifiziert.

Als erste Teilnehmerinen starteten Kerstin Eckrich und Andrea Trost in der Disziplin KK Sportgewehr. Hierfür werden in einer Wettkampfzeit von 105 Minuten 20 Schuss im Kniendanschlag, 20 Schuss liegend und 20 Schuss stehend abgegeben. Von insgesamt 600 möglichen Ringen erzielte Kerstin gute 536 Ringe, und damit den 6.Platz. Andrea erreichte mit 557 Ringen einen sehr guten 2. Platz. Beide Schützinnen erfüllten mit ihrem Ergebnis auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Ende August in München.

 

 andrea

 

Am 11.06. ging Ulrich Pittner mit dem Zimmerstutzen an den Start. Mit den erreichten 255 Ringen und dem 13. Platz war er am Ende jedoch nicht ganz so zufrieden. Mittags war dann Klaus Trost in der Diziplin Luftpistole Herren-Altersklasse auf dem Stand. Mit einem 42. Platz und nicht ganz zufriedenstellenden 351 Ringen absolvierte er die an sich selbstgestellten Anforderungen.

Schon einen Tag später startete Michelle Jost mit dem Luftgewehr in der Juniorinnenklasse B. In dieser Leistungsstarken, mit vielen Kaderschützen besetzten Klasse, errang sie Platz 58 mit 343 Ringen.

 

michelle

 

Am darauf folgenden Samstag, dem 18.06. startete Andrea Trost mit dem Kleinkalibergewehr auf dem 100 Meter Stand. Von 300 möglichen Ringen traf Sie für sie gute 285 und war am Ende des Wettbewerbes überraschende Bronzegewinnerin, ringgleich mit der Zweitplatzierten. 

 

andrea 2

 

Ebenfalls an diesem Tag trat Marco Dosch bei seinem ersten Landesmeisterschaftsstart mit der Sportpistole in der Herren-Altersklasse an. Marco beendete seinen Wettkampf mit guten 539 Ringen und landete damit auf dem 21. Platz.

 

marco 

 

Sonntag, 19.06. - der letzte Wettkampftag für die Eisenbacher - begann für Candy Schneider schon um 8.45 Uhr mit der Disziplin KK liegend Damenklasse. Hier müssen 60 Schuss in einer Wettkampfzeit von 50 Minuten abgegeben werden. Am Ende stand für die Eisenbacher Schützin 572 Ringe und ein 24. Platz auf der Ergebnisliste.

In der Damenaltersklasse starteten Hildegard Löw, Kerstin Eckrich und Andrea Trost als Mannschaft. Kerstin Eckrich erreichte 570 Ringe. In der Einzelwertung ergab das einen guten 8. Platz. Hildegard Löw war mit ihrer Leistung von 555 Ringen und einem 20. Platz an diesem Wettkampftag nicht zufrieden. Dagegen lief es für Andrea an ihrem dritten Starttag mit 582 Ringen ganz ordentlich. Mit diesem Ergebnis sicherte sie sich mit einem Ring Vorsprung die Goldmedaille und wurde Hessenmeisterin. Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft dürfte Sie auch hier erfüllt haben.

Die letztendliche Gewissheit bekommt Andrea Trost jedoch erst Ende Juli bei der Veröffentlichung der Limitzahlen. Mit der Mannschaft reichte das Ergebnis von 1707 Ringe zu einem 3. Platz und damit für eine zusätzliche Bronzemedallie.

 

 mannschaft

 

Der in der Klasse Luftgewehr Senioren B startenden Altmeister Ulrich Pittner sorgte zu guter Letzt noch für eine Überraschung...

Mit guten 369 Ringen, dem 2. Platz und somit der dritten Medaille an diesem Tag für die Eisenbacher Schützen beendete er seinen Wettkampf.

 

 uli

Fazit:

Mit 4 Einzel- und einer Mannschaftsmedallie, 3 Startplätzen bei der Deutschen Meisterschaft in München und vielen weiteren gute Ergebnissen braucht sich der Eisenbacher Schützenverein bei der diesjährigen Landesmeisterschaft nicht zu verstecken und ist auf seine Sportschützen richtig stolz.